schpitza

Home
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
Disclaimer & Info



kostenloser Counter



Gratis bloggen bei
myblog.de

Geldfresserei

Wer kennt sie nicht, diese fürchterlichen Automaten auf jedem Jahrmarkt, gefüllt mit einer Menge Plüschtierchen und –herzchen, in die man mit einem Greifarm eintauchen kann, um sich dann hoffentlich den gewünschten Plüschfreund zu schnappen – bloss dass das beinahe unmöglich ist.

So schlendern wir an einem wunderschön kühlen Abend über den Platz, als meine jüngere Cousine mich urplötzlich am Arm packt und zu diesem verteufelten Automaten zerrt, während ich schon nichts Gutes ahne.

Cousine: „Aaahh, ich will den da!“
Ich: „Welchen?“
Cousine: „Diieeesen süüüssen Hund da mit dem Herzchen-Armband, den dort hinten!“

Ihr süüüüssses Hündchen sichte ich sofort, da es das einzige Plüschwesen ist, das halbwegs nach etwas aussieht, was einem Kind gefallen könnte. Rundherum befinden sich lauter unglaublich hässliche dunkelgrüne Frösche und eigenartige Enten mit ungewöhnlich kleinen Augen.

Entweder haben andere Besucher all die „süüüsssen“ Plüschtierchen schon aus dem Glaskasten herausgeholt – oder das Ding wird absichtlich mit möglichst hässlichen Objekten gefüllt, so dass man so lange probiert, bis man seine Plüschperle hat, da alles andere nicht brauchbar ist.

Ich: „Aaachh, ich hab kein Kleingeld mehr... und ausserdem kriegst du den mit diesem Greifarm sowieso niee..“
Cousine: „Doooooch, letztes Mal auf dem Jahrmarkt hab ich so einen Bären BEIM ERSTEN VERSUCH gekriegt! Biiiiittteee...“

Gut, ich will ja keine Spielverdeberin sein, so dass ich fünf Kuna (um die siebzig Cent) in den Automaten schmeisse, während sie voller Begeisterung den Joystick umpackt. Schliesslich fährt der Greifarm hinunter, kommt sogar mit dem Hündchen in Berührung – greift jedoch trotzdem ins Leere. Und als ob ich es nicht erwartet hätte, kommen dann die „Noch einmal, nur noch einmal!!“-Rufe.

Na schön. Die zweite Münze plumpst in den Automaten, wieder fährt sie mit dem Greifarm hin und her und versucht ihn möglichst über dem verdammten Hund zu positionieren.

Cousine: „Ist’s so gut?“
Ich: „Hmm... jaah, noch ein wenig weiter nach hinten... ja, versuch’s so.“

Wieder fährt der Greifarm nach unten, streift das Hündchen, erwischt jedoch trotzdem nichts.

Ich: „Aaah, komm, wir gehen, das wird eh nichts...“
Cousine: „DOOOOCH, noch einmal, das hier war nur deine Schuld!!! Es wäre PERFEKT gewesen, wenn ich nicht NUR WEGEN DIR noch ein wenig nach hinten gefahren wäre!“

Schliesslich lasse ich mich zu einem dritten Versuch überreden und muss schon nach Kleingeld graben, dem ich schon hinterher trauere, als es der Automat schluckt. Die Kleine herrscht mich an, ich solle jetzt „gefälligst die Klappe halten“, da ich sonst wieder alles versaue, so dass ich sie machen lasse. Und siehe da – kurze Zeit später fällt tatsächlich ein Tierchen durch den Schacht. Jedoch nicht ihr geliebtes Hündchen, sondern einer dieser wahrlich eigenartigen Frösche.

Ich: „So, jetzt hast du ein Tier, wir gehen!“
Cousine: „WAAAS, NEIIIN, ich will nicht diesen KOTZHÄSSLICHEN FROSCH, ich will den HUUUUUUUNNNDD!!“

Sie fängt an rumzuschreien und meinen Arm zu zerkratzen, bis ich klein beigebe, weiteres Kleingeld in diesem blöden Automaten schmeisse und es selber versuche – erfolglos.
Aus unerklärlichen Gründen lasse ich mich dazu hinreissen, es noch drei, vier Mal zu versuchen – und der Hund landet tatsächlich einmal im Greifarm, schafft es jedoch nicht bis zum Schacht.

Schliesslich müssen wir resigniert aufgeben aufgeben und nach Hause trotten – nachdem ich meiner Cousine hoch und heilig versprochen habe, dass ich genau den gleichen Hund auch im Spielwarenladen gesehen habe.

So verlasse ich an diesem Abend um mehr als fünf Euro leichter, mit einer verheulten Cousine und einem unglaublich hässlichen Frosch den Jahrmarkt.

Verflucht seien diese blöden Automaten.

6.8.08 18:18
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Arenja (7.8.08 12:24)
Oh das kenn ich nur zu gut ^^

Wir waren mal mit zwei Familien auf dem Jahrmarkt. Die eine hat sich ein Plüschvieh nach dem anderen rausgezogen und wir bekamen kaum etwas ö.o Das war voll fies :D

Aber mich hat zum Glück niemand so angebettelt ^^;


MPE / Website (7.8.08 20:37)
Besteht die Chance, dass ein Foto des Frosches veröffentlicht wird ;-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen